Belauscht an die Wand - die zweite...

Jetzt neu: Der belauscht.de Kalender 2015! Mit dem Besten aus 8 Jahren belauscht.de und bisher unveröffentlichen O-Tönen.

Jeden Tag ein Belauschnis. Zum Aufhängen. Zum Abhängen. Zum Abreißen. Zum Wegschmeißen (vor Lachen natürlich).

Viele Grüße,

Felix, Krischan, Nico, Thomas

Belebt – auf der Straße, in der Wohnung

Jan 2015
28

Rotenburg an der Fulda.

In einem Reitstall. Zwei Reiter putzen ihre Pferde. Eines der Pferde dreht dabei den Kopf herum und knallt mit der Nase an die Stalltür.

Reiter #1 (zum Pferd): “Ohhje, hast du AUA gemacht?!”
Reiter #2 verdreht genervt die Augen und zischt pampig: “Mein Gott! Rede doch nicht mit dem Tier so, als ob es ein Pony wäre!”

belauscht von Nicole

Jan 2015
12

Koblenz, Deutsches Eck.

Eine Frau aus einem Souvenirgeschäft streitet sich lauthals mit einem älterem Herren. Ich bekomme nur einen Satz von der merklich entrüsteten Dame mit:

“ISCH GEH DOCH AUCH NED ZUM LIDL UND FRAG WAS DIE ÄPFEL BEIM ALDI KOSTEN!!??”

belauscht von Phonezia

Jan 2015
07

Herne. Innenstadt.

Ein Ehepaar steht vor dem Schaufenster einer Buchhandlung und bespricht die Weihnachtsgeschenke für den Nachwuchs, offensichtlich einen Sohn.

Er: “So, was haben wir denn bis jetzt?”
Sie: “Hm, also von unseren Eltern bekommt er das Smartphone, wir haben das Tablet und das digitale Teleskop für ihn. Was kann man denn da noch als Kleinigkeit dazupacken?”
Er (schaut ins Schaufenster): “Guck mal, das große Fußball-Lexikon. Das wär doch was für ihn.”
Sie: “Nee nee, ein Buch mit seinen 5 Jahren… Jetzt überfordere den Jungen doch nicht!”

belauscht von Ela

Dez 2014
19

Berlin. An der Stammbahn.

Eine Frau geht mit einer braunen, hornlosen Ziege an der verwilderten Bahnstrecke spazieren. Aus Richtung Kleinmachnow nähert sich eine zweite Frau mit einem Rottweiler.

Rottweilerbesitzerin (rufend): “Ist das ein Rüde oder eine Hündin?”

Die Ziegenbesitzerin erstarrt kurz ungläubig, dann verdreht sie die Augen und schlägt die Hand vor die Stirn. Die Rottweilerbesitzerin kommt näher und bekommt einen Lachanfall, als sie sieht, wie die Ziege stehenbleibt, um an einem Busch zu knabbern. Mittlerweile hat auch der Rottweiler den komischen anderen Hund bemerkt und läuft in freundlichen Begrüßungsabsicht auf diesen zu.

Ziegenbesitzerin (entschieden): “Nehmen Sie den Hund weg!”

Die Rottweilerbesitzerin ignoriert dies und antwortet sonnig mit dem obligatorischen Satz: “Ach, der tut nichts.”

Der Hund beschüffelt die Ziege, wie das Hunde bei einer Begegnung eben so tun.

Ziegenbesitzerin (warnend): “Nee, der Hund nicht…”

Und schon ertönt ein dumpfes ‘Wummm’ und der Hund fliegt einen halben Meter den Bahndamm hinunter. Die Ziege wendet sich wieder ungerührt ihrem Busch zu, der Rottweiler schüttelt sich gründlich und trottet mit eindeutig verwirrtem Ausdruck seiner sichtlich kleinlauten Besitzerin hinterher.

belauscht von Katharina

Dez 2014
05

Düsseldorf. Nähe Hauptbahnhof.

Ein junger Mann mit Kopfhörern im Ohr betritt eine Spielhalle, gefolgt von einem zweiten Mann, der laut ruft:

“Klaus, hey Klaus!”

Besagter Klaus hört offensichtlich nichts und geht weiter. Schließlich holt ihn sein Kumpel ein und tippt ihn auf die Schulter.

Kumpel: “Du schuldest mir noch einen Euro!”
Klaus: “Hab ich nicht. Das Jobcenter hat mir das Geld gestrichen.”
Kumpel: “Und jetzt spielst du hier?!?”
Klaus: “Ja, mit einem Euro!”

Beide schauen sich kurz an und gehen dann wortlos ihrer Wege…

belauscht von Thomas

Nov 2014
13

Freiburg. Uniklinik.

Im Wartezimmer. Auf einem Bildschirm läuft eine Fotoserie von Venedig.
Ein junger Mann und seine Freundin schauen zu.

Er: “Das da ist die Realtorbrücke, da stand ich schon drauf!!”
Sie: “Wie heißt die?”
Er: “REALTOR! Da war früher wahrscheinlich mal so’n Supermarkt, der ist jetzt aber zu, glaube ich.”

belauscht von kokol

Okt 2014
10

Berlin. S-Bahnhof Warschauer Straße.

Die S-Bahn wartet darauf, dass die Passagiere ein- und aussteigen. Plötzlich bleibt ein Mann vor der offenen Tür stehen und sagt in den Wagen hinein:

“Das, was ich vorhabe, kann ich dem Achmed doch nich antun…!”

Antwort eines wildfremden Fahrgastes: “Dann lass es!”
Mann (nickt erleichtert): “OK, mach ich.”

Und geht seines Weges.

belasucht von Melli