Belauscht an die Wand - die zweite...

Jetzt neu: Der belauscht.de Kalender 2015! Mit dem Besten aus 8 Jahren belauscht.de und bisher unveröffentlichen O-Tönen.

Jeden Tag ein Belauschnis. Zum Aufhängen. Zum Abhängen. Zum Abreißen. Zum Wegschmeißen (vor Lachen natürlich).

Viele Grüße,

Felix, Krischan, Nico, Thomas
Dez 2014
19

Berlin. An der Stammbahn.

Eine Frau geht mit einer braunen, hornlosen Ziege an der verwilderten Bahnstrecke spazieren. Aus Richtung Kleinmachnow nähert sich eine zweite Frau mit einem Rottweiler.

Rottweilerbesitzerin (rufend): “Ist das ein Rüde oder eine Hündin?”

Die Ziegenbesitzerin erstarrt kurz ungläubig, dann verdreht sie die Augen und schlägt die Hand vor die Stirn. Die Rottweilerbesitzerin kommt näher und bekommt einen Lachanfall, als sie sieht, wie die Ziege stehenbleibt, um an einem Busch zu knabbern. Mittlerweile hat auch der Rottweiler den komischen anderen Hund bemerkt und läuft in freundlichen Begrüßungsabsicht auf diesen zu.

Ziegenbesitzerin (entschieden): “Nehmen Sie den Hund weg!”

Die Rottweilerbesitzerin ignoriert dies und antwortet sonnig mit dem obligatorischen Satz: “Ach, der tut nichts.”

Der Hund beschüffelt die Ziege, wie das Hunde bei einer Begegnung eben so tun.

Ziegenbesitzerin (warnend): “Nee, der Hund nicht…”

Und schon ertönt ein dumpfes ‘Wummm’ und der Hund fliegt einen halben Meter den Bahndamm hinunter. Die Ziege wendet sich wieder ungerührt ihrem Busch zu, der Rottweiler schüttelt sich gründlich und trottet mit eindeutig verwirrtem Ausdruck seiner sichtlich kleinlauten Besitzerin hinterher.

belauscht von Katharina

Dez 2014
17

Freiburg. Habsburgerstraße.

In einem Edeka. Laut meckernd laufen zwei kleine Mädchen (ca. 6 und 8 Jahre alt) mit Kindereinkaufswagen hinter ihrem Vater her.

Kind #1 (verzweifelt): “Papa, lauf nicht so schnell, wir kommen nicht hinterher!!”
Kind #2: “Wenn du jetzt nicht langsamer machst, dann fahren wir hier alles um und du musst das bezahlen!”

belauscht von Sebastian

Dez 2014
16

Essen. In der S-Bahn.

Zwei Mädels unterhalten sich über ihre Ausbildungen und ihr Chefs.

#1: “Mein Chef sagt immer, ich soll… ach Mensch, mir fällt das Wort nicht ein… wie war das doch gleich?? So was Medizinisches! Ach ja, jetzt weiß ich wieder: Ich soll mehr ORANGEMENT zeigen. Keine Ahnung was das sein soll.”

belauscht von Alexandra

Dez 2014
15

Iserlohn. Baumarkt in der Baarstraße.

Am Regal mit Frostschutzmittel-Konzentraten steht ein Vater mit seinem etwa 12-14 Jahre alten Sohn und begutachtet angestrengt das Warenangebot.

Vater: “Konzentrat -60° C, Mischungsverhältnis 1:2 für -10° C. Wie jetzt?? Maik, du hast Mathe! Wieviel Wasser muss ich hier auf den Liter draufgeben?”
Sohn: “Papa, ich hasse Mathe. Nimm das Fertigzeug hier…”
Vater: “Das kostet aber viel mehr!”
Sohn: “Ja… ist aber ohne Mathe. Ohne Mathe darf ruhig teurer sein!!”

belauscht von Adam

Dez 2014
05

Düsseldorf. Nähe Hauptbahnhof.

Ein junger Mann mit Kopfhörern im Ohr betritt eine Spielhalle, gefolgt von einem zweiten Mann, der laut ruft:

“Klaus, hey Klaus!”

Besagter Klaus hört offensichtlich nichts und geht weiter. Schließlich holt ihn sein Kumpel ein und tippt ihn auf die Schulter.

Kumpel: “Du schuldest mir noch einen Euro!”
Klaus: “Hab ich nicht. Das Jobcenter hat mir das Geld gestrichen.”
Kumpel: “Und jetzt spielst du hier?!?”
Klaus: “Ja, mit einem Euro!”

Beide schauen sich kurz an und gehen dann wortlos ihrer Wege…

belauscht von Thomas

Dez 2014
04

Duisburg. Im Büro.

Zwei Kolleginnen unterhalten sich.

#1: “Ich will mal einen Kochkurs machen! Ich hab nämlich Probleme mit so ganz einfachen Dingen. Also, was ein Pfund ist, weiß ich noch: das sind 12…”
#2: “Äähmm, was du meinst ist ein Dutzend. Ein Pfund sind 500 Gramm.”
#1: “Achso? Ja, siehst Du! Auch wie man so auf den Markt geht – sowas will ich mal lernen!”
#2: “Das ist aber dann kein Kochkurs, sondern ‘Leben für Anfänger’…”
#1 (seufzend): “Ja!”

belauscht von Katrin

Dez 2014
03

Langen. In der S3.

Zwei türkischstämmige junge Männer betreten die schon recht volle S-Bahn und müssen im Türbereich stehen bleiben.

#1 verkündet daraufhin stolz: “Ey Alder, wollt ich schon immer mal Türsteher sein!”
#2: “Ja krass, isch auch…!”

Ein weiterer Fahrgast macht sich daran, in die Bahn einzusteigen.

#1 und #2 (mit vorgestreckter Hand): “EY, DU KOMMST HIER NET REIN!!”

belauscht von torsten

Dez 2014
02

Aachen. Roermonder Straße, im Bus Linie 4.

Eine junge Frau sitzt im vorderen Teil des Busses mit dem Rücken zur Fahrtrichtung. In der Hand hält sie einen großen Kaffeepappbecher.

Der Busfahrer schaltet wutschnaubend die Sprechanlage an: „Die Dame mit dem Kaffeebecher: bitte setzen Sie den Deckel auf oder ich muss Sie leider an der nächsten Haltestelle rausschmeißen!“
Junge Frau (versöhnend): „Ist ja OK, Entschuldigung.“
Busfahrer (unnachgiebig): „Haben Sie schon einmal einen gesehen, der verbrüht worden ist!?”

Nach einem kleinen Disput verlässt die junge Dame schließlich den Bus. Zwei Omas haben die Situation neugierig mitverfolgt.

Oma #1: “Ist die dumm, das weiß man doch!”
Oma #2: “Richtig, da setzt man sich doch an einen Platz, an dem der Busfahrer einen nicht sieht.”

belauscht von Michael