Belauscht an die Wand...

Der belauscht.de Kalender 2014 ist da! Mit dem Besten aus 7 Jahren belauscht.de und bisher unveröffentlichen O-Tönen.

Jeden Tag ein Belauschnis. Zum Aufhängen. Zum Abhängen. Zum Abreißen. Zum Wegschmeißen (vor Lachen natürlich).

Viele Grüße,

Felix, Krischan, Nico, Thomas

Besucht – auf Reisen

Jun 2014
05

Fuerteventura. Puerto del Rosario.

Kurz nach der Landung in Fuerteventura löst eine ältere Dame hektisch ihren Sicherheitsgurt und eilt zum Ausgang. Dort wird sie von den Flugbegleitern höflich darauf hingewiesen, dass die endgültige Parkposition noch nicht erreicht ist und sie an ihren Platz zurückkehren soll. Es folgt eine Durchsage aus dem Cockpit:

“Leider blockiert noch ein anderes Flugzeug unseren Parkplatz. Wir bitten Sie noch um ein paar Minuten Geduld und wir bitten Sie, so lange angeschnallt sitzen zu bleiben, bis die Anschnallzeichen erloschen sind. Denn auch in diesem Fall gilt die alte Fliegerweisheit: Es hat noch nie ein Passagier vor dem Flugzeug das Terminal erreicht.”

belauscht von Mantisse

Apr 2014
04

Im Flugzeug nach Ibiza.

Abschlußfahrt einer Schulklasse. In der Reihe hinter mir sitzen drei Mädels (ca. 16).

#1 (wirft einen Apfel in die Luft): “Oh, das ist komisch!?!”
#2 und #3: “Was denn?”
#1 (verwirrt): “Der Apfel…!”
#2: “Warum?”
#1: “Na, wenn ich den Apfel hochwerfe, fällt er einfach runter!! Ich dachte, der fliegt zum Ende vom Flugzeug…”
#3: “Boah, das ist crazy! Wir fliegen doch sooo schnell nach vorne!!”

belauscht von Florian

Feb 2014
04

Reykjavik, Asiatische Nudelbar Núðluskálin.
Auf dem Iceland Airwaves Festival 2013 (Ende Oktober).

Zwei ältere deutsche Touristinnen (beide ca. 70) am Nebentisch unterhalten sich.
#1: “Du, hier ist es ja sooo kalt. Ich glaube, wenn es hier regnet, dann schneit’s!”

belauscht von Steffen

Jan 2014
31

Serfaus (Österreich). Auf einer Skihütte.

Wir hatten gerade unsere Mittagspause in der Skihütte beendet, und wollten unsere Ski wieder anschnallen, da kam eine Frau (ca. 35) aus der Hütte und sagte kopfschüttelnd (im preußischen Dialekt) zu Ihrem männlichen Begleiter:

“Die haben hier kein W-LAN, der hat zu mir gesagt, wir müssen uns halt selber unterhalten.”

belauscht von Michael

Nov 2013
18

Cochem. Uferstraße.

Ein Hotel in einem beschaulichen Dorf an der Mosel. Ein Ehepaar geht Richtung Rezeption um nach einem Zimmer zu fragen. Von hinten drängelt sich ein junger Mann an ihnen vorbei, um zuerst an der Rezeption bedient zu werden. Das Paar schaut sich an, hat aber keine Lust auf Streit und sagt nichts.

Junger Mann zur Rezeptionistin: “Haben Sie noch ein Zimmer frei? Und viel wichtiger: Kann ich mein Fahrzeug hier bei Ihnen sicher abstellen?? Das ist ja immerhin ein Porsche!”

Rezeptionistin: “Das ist gar kein Problem. Wir haben einen Hof, auf dem Sie den Porsche sicher parken können. Von Ihrem Zimmer aus haben Sie auch jederzeit Blickkontakt zu Ihrem Fahrzeug und können sich vergewissern, dass alles in Ordnung ist.”

Der junge Porschfahrer bekommt seinen Schlüssel und verschwindet Richtung Zimmer. Die Rezeptionistin wendet sich dem Ehepaar zu, grinst, und sagt:

“So, und Sie hätten sicher gerne ein schönes, großes Zimmer mit Balkon und Blick auf die Mosel.”

belauscht von Joachim

Aug 2013
28

Hannover. Am Flughafen.

Kind (ca.6): “Mama, wann können wir denn endlich aufs Schiff?”
Mutter: “Wir fliegen jetzt erst mit dem Flugzeug und dann fahren wir zum Hafen und da wartet dann die AIDA auf uns.”
Kind: “Das ist aber nicht die Tour mit dem Eisberg, oder?”

belauscht von Christina

Jul 2013
22

Bonn. In einem Hotel.

An der Rezeption.

Gast #1: “Guten Tag, ich habe ein Doppelzimmer bestellt für Herrn Doblenski und Frau Mamsenhut.”
Portier: “Oh, dann sind Sie gar nicht verheiratet? Und dann ist das hier wohl Ihre erste gemeinsame Nacht?”
Gast #1 (völlig verblüfft, nach Antwort suchend): “Ich wusste nicht, dass Sie hier streng katholisch sind.”
Gast #2: “Ich bin Herr Eierschrat, ich habe auch ein Doppelzimmer bestellt und ich sage es gleich: Ich bin mit meiner Frau verheiratet und es ist NICHT unsere erste Nacht!”

belauscht von Kaddi

Mai 2013
29

Dublin. Flughafen.

Ein Ehepaar, beide ca. 70, wartet im Duty-Free Bereich auf die Bekanntgabe des Gates für ihren Flug zurück nach Düsseldorf. Er läuft etwas aufgeregt zwischen Parfüm und Schokolade hin und her. Immer wieder kommt er zu seiner Frau, die auf einer Bank wartet, und berichtet.

Er: “Ja, also bei manchen Sachen lohnt sich das schon glaube ich. Zum Beispiel die große M&Ms Packung kostet nur xy Euro! Das ist doch günstig oder?”
Sie: “Jaja, günstiger ist das manchmal schon, aber dann biste nachher wegen Steuerhinterziehung dran. Du kaufst hier nichts!”

belauscht von Anna