Belauscht an die Wand...

Der belauscht.de Kalender 2014 ist da! Mit dem Besten aus 7 Jahren belauscht.de und bisher unveröffentlichen O-Tönen.

Jeden Tag ein Belauschnis. Zum Aufhängen. Zum Abhängen. Zum Abreißen. Zum Wegschmeißen (vor Lachen natürlich).

Viele Grüße,

Felix, Krischan, Nico, Thomas

Befördert – in Bus und Bahn

Apr 2014
10

Freiburg.

In der Straßenbahn.

Mädchen #1: “Ich brauch das nicht, mein Freund kann kochen!”
Mädchen #2 (ratlos): “?!?”
Junge: “Was hat das damit zu tun??”
Mädchen #1: “Ja, weil der kochen kann, muss ich das nicht können! Also hab ich auch keine Herdanziehungskraft…”
Mädchen #2: “Herdanziehungskraft?!? Wir reden hier von ERDANZIEHUNGSKRAFT!”

belauscht von Tobias

Apr 2014
02

Berlin. S5.

Ein junges Paar um die 20 sitzt hinter mir in der S-Bahn. Die beiden haben offenbar ein Problem…

Er: “Aber du hast doch jetzt Sachen!”
Sie (mit weinerlicher Stimme): “Ja, du hast gesagt, du gehst mit mir mal wieder shoppen!”
Er: “Ja, das haben wir doch auch gerade gemacht! Du hast dir doch Schuhe und sowas gekauft.”
Sie (verzweifelt): “Ja, eben! Ich hab das bezahlt! Aber wenn du sagst, du gehst mit mir shoppen, heißt das, dass du bezahlst!”

- irritiertes Schweigen -

Er: “Hä?”
Sie: “Ja, wenn du zu einem Mädchen sagst, du gehst mit ihr shoppen, dann zahlst du auch dafür. Sowas erwarten Mädchen dann!”

belauscht von Chrissy

Mrz 2014
10

München. U-Bahn Haltestelle Universität.

Die U-Bahn ist proppenvoll, die Türen gehen kaum mehr auf und dennoch versuchen sich weitere Menschen hineinzudrücken.

Durchsage U-Bahn-Fahrer: “Leute, jetzt drückt doch nicht so, bitte zurückbleiben!”

Keine Reaktion, immer noch wird gedrängt.

U-Bahnfahrer: “Ich mein’s ernst jetzt, zurückbleiben bitte!!”

Erneut keine Reaktion, die Leute drücken weiter und wollen alle rein.

U-Bahnfahrer (hörbar entnervt): “Hoffentlich fallts auf der anderen Seite wieder raus, damit ich sagen kann ‘Ich habs doch gesahagt’!”

belauscht von Jenny

Mrz 2014
06

Trier. Im Bus vom Hauptbahnhof in Richtung Porta Nigra.

Es ist Mittagszeit, viele Schüler drängen sich in die Busse. Direkt vor mich setzen sich zwei Mädchen und ein Junge, ca. 13-14 Jahre alt, die sich offensichtlich noch nicht so lange kennen. Der Junge, dunkelhaarig und braungebrannt, wehrt sich gegen den ‘Vorwurf’, ein Türke zu sein.

Junge: “Ich bin Deutscher! Meine Eltern waren auch Deutsche.”
Mädchen #1: “Warum ‘waren’, sind die’s nicht mehr oder was?”
Junge: “Meine Eltern sind tot.”
Mädchen #1 (schockiert): “Oh, tut mir leid!!”
Mädchen #2: “Waren die alt?”
Junge: “Nein, meine Mutter war 30 und mein Vater 35.”
Mädchen #2: “Scheiße!!!”
Junge: “Was?”
Mädchen #2: “Ich hab meine Kopfhörer verloren!!”

belauscht von Aline

Feb 2014
12

Köln.

In der Regionalbahn bei der Fahrt über die Hohenzollernbrücke.

Durchsage des Zugführers: “Sehr geehrte Fahrgäste, in Kürze erreichen wir den Kölner Hauptbahnhof. Gerade fahren wir über die Hohenzollernbrücke. Wenn Sie nach links heraussehen, können Sie den Rhein sehen. Wenn Sie nach rechts sehen… auch.”

belauscht von Christian

Jan 2014
16

Frankfurt am Main. In der Straßenbahn.

Zwei ältere Damen regen sich über “die Jugend von heute” auf: “Unverschämt, respektlos, …”. Beim Verlassen der Bahn kommt von einer Passantin die unüberhörbare Bemerkung in Richtung der Omis:

“Tja, die Jugend von heute sind die, die von IHREN Söhnen und Töchtern erzogen werden!”

belauscht von Tatjana