Belauscht an die Wand - die zweite...

Jetzt neu: Der belauscht.de Kalender 2015! Mit dem Besten aus 8 Jahren belauscht.de und bisher unveröffentlichen O-Tönen.

Jeden Tag ein Belauschnis. Zum Aufhängen. Zum Abhängen. Zum Abreißen. Zum Wegschmeißen (vor Lachen natürlich).

Viele Grüße,

Felix, Krischan, Nico, Thomas

Besorgt – an Kasse und Wühltisch

Dez 2014
15

Iserlohn. Baumarkt in der Baarstraße.

Am Regal mit Frostschutzmittel-Konzentraten steht ein Vater mit seinem etwa 12-14 Jahre alten Sohn und begutachtet angestrengt das Warenangebot.

Vater: “Konzentrat -60° C, Mischungsverhältnis 1:2 für -10° C. Wie jetzt?? Maik, du hast Mathe! Wieviel Wasser muss ich hier auf den Liter draufgeben?”
Sohn: “Papa, ich hasse Mathe. Nimm das Fertigzeug hier…”
Vater: “Das kostet aber viel mehr!”
Sohn: “Ja… ist aber ohne Mathe. Ohne Mathe darf ruhig teurer sein!!”

belauscht von Adam

Dez 2014
01

Bremerhaven. Fußgängerzone.

In der Buchhandlung Grüttefien.
Eine Kundin schaut sich mit ihrem etwa 5-jährigen Sohn in der Kinderabteilung nach Büchern um. Der Kleine ist ein wenig wild und beginnt nach wenigen Minuten mit Bilderbüchern herumzuwerfen. Eine der Verkäuferinnen führt ihn daraufhin zu den Ansichtsexemplaren für Kinder.

Verkäuferin: “Mit Büchern muss man ganz vorsichtig sein und darf sie nicht so schmeissen. Vielleicht magst du dir ja diese hier anschauen?”
Junge (in geübtem Befehlston): “Und du, ab in die Küche!”

belauscht von Liisa

Nov 2014
19

Regensburg. Im IKEA.

Ein kleiner Bub, noch nicht sehr stabil auf den Beinen, will die halbhohen Schwingtüren im Eingangsbereich nicht durchlaufen, sondern durchkrabbeln. Die Mutter gibt genervt nach. Der Junge krabbelt unter den Türen durch und richtet sich noch im Schwungbereich der Türen wieder auf. Von hinten drängen neue Leute nach, die Türen öffnen sich und der Bub wird von hinten umgemäht. Er plumpst auf seinen Popo und richtet sich wieder mühsam auf. Da keine Menschen mehr nachkommen, schließen sich die Türen wieder – woraufhin der Kleine diesmal von vorne nach hinten umgemäht wird. Die Umstehenden beobachten das Schauspiel schmunzelnd. Darauf die Mutter (schneidend):

“Johannes! Langsam wird’s lächerlich!!!”

belauscht von Irina

Okt 2014
31

Stuttgart.

In einer Tankstelle. Dort gibt es ein neues Kassensystem – man wirft das Geld direkt in eine Wechsel-Maschine. Vor mir in der Schlange steht eine Proll-Tussi. Der Kassierer weist sie darauf hin, das Geld bitte in die Maschine zu werfen. Daraufhin das Mädel stark beeindruckt:

“Ey, das Ding is ja totaaal High Society!”

belauscht von Benjamin

Sep 2014
11

Insel Rügen, Kap Arkona. In einem Schmuckgeschäft.

Eine Kundin liest das Etikett einer Kette und hat dazu eine Frage an den Mitarbeiter.

Kundin: “Hier steht, die Kette sei aus Metall. Aus welchem Metall genau?”
Verkäufer: “Naja, was eben auf den Etikett steht.”
Kundin: “Aber da steht ja nur ‘Metall’!”
Verkäufer: “Dann ist es aus Metall.”
Kundin: “Ja, aber welches? Ist es aus Silber?”
Verkäufer: “Nein. Es ist aus ganz normalem Metall, also ohne Nickel.”

belauscht von Steffi

Jul 2014
28

Kiel.

In einem EDEKA in der Schlange vor der Kasse. Eine schwangere Frau kommt zu ihrer Freundin gelaufen.

Frau: “Total bescheuert hier! Die haben drei Sorten Babyshampo, alle von unterschiedlichen Marken, aber alle sind gleich teuer: 1,99 Euro! Was mach ich denn jetzt??”
Freundin: “Wo ist denn das Problem?”
Frau: “Na ja, jetzt weiß ich nicht was ich kaufen soll. Das sind ja alles unterschiedliche Geschmacksrichtungen und das für den selben Preis…! Ich kaufe jetzt hier keins und gehe in einen anderen Laden, wo die unterschiedliche Preise haben.”

belauscht von Ben

Jul 2014
24

Groß-Gerau. Helvetiapark.

Sonntagmorgens vor einer Filialbäckerei. Etwa 20 Minuten vor der offiziellen Öffnungszeit. Die Eingangstür steht offen.

Kunde: “Guten Morgen!”
Verkäuferin: “Wir öffnen erst um 7.”
Kunde: “Schade…”
Verkäuferin: “Wenn ich jetzt was verkaufe und das Finanzamt das mitbekommt – dann sind wir hier GEFICKT!! [kurze Pause] Was darfs denn sein?”

belauscht von Astor